Wahrzeichen des S-Bahnhofs Lichtenrade erhalten

Das denkmalgeschützte Gebäude am S-Bahnhof Lichtenrade, an dem der Schriftzug „Lichtenrade“ prangt, soll im Rahmen des Wiederaufbaus der Dresdner Bahn abgerissen werden. Wir setzen uns für den Erhalt des historischen Schriftzuges ein. Es ist ein attraktives Wiedererkennungssymbol des Ortsteils.

An der Urania 2019, acht Platanen und die Französische Republik

Was ist der Streitpunkt? 1987 erhielt Berlin von der Französischen Republik zur 750-Jahr-Feier Berlins die Skulptur „Arc de 124,5°“, ein bedeutendes Kunstwerk Bernar Venets. Als Standort wurde der Mittelstreifen der Straße An der Urania ausgewählt. Umgeben von Platanen ist es nun kaum einsehbar und seiner Wirkung als Kunstwerk weitestgehend beraubt.

Fußgängerüberweg in der Bautzener Straße soll bleiben

Neue Anwohner sowie ein neu errichteter Supermarkt haben zu einer Veränderung des Fußverkehrs und zu einer stärkeren Frequentierung der Bautzener Straße geführt. Derzeit wird diesem Umstand im Rahmen der Bauarbeiten durch einen Fußgängerüberweg Rechnung getragen.

Stühle im Gemeinschaftshaus Lichtenrade reinigen

Die Stühle im Veranstaltungssaal des Gemeinschaftshauses Lichtenrade sind zwar noch nicht alt, befinden sich in einem derart beklagenswerten Zustand, dass sich bereits mehrfach Bürger bei uns darüber beschwert haben. Die CDU-Fraktion hat daher eine umgehende Reinigung beantragt.

Ein Stück Tempelhofer Identität geht heute unter

Das Damwild aus dem beliebten Gehege im Tempelhofer Franckepark wurde heute abgeholt, genau eine Woche nach der Einwohnerversammlung zu diesem Thema. Die Tiere sollen in ein Gehege mit angeschlossenem Wildrestaurant in Brandenburg gebracht werden.

Weitere Neuigkeiten anzeigen