Tempelhof-Schöneberg soll eine Gesundheitsmesse durchführen

Der Bezirk soll eine eintägige Gesundheitsmesse durchführen, auf der sich gesundheitliche Einrichtungen des Bezirks wie beispielsweise Krankenhäuser, Arztpraxen, MVZs, Einrichtungen der Behindertenhilfe, etc. sich den Tempelhof-Schönebergern vorstellen können.

Die U4 muss erhalten bleiben!

Immer wieder kursieren Meldungen über eine Einstellung des U4-Linienbetriebs durch die BVG. Dabei ist diese U-Bahnlinie für unseren Bezirk unverzichtbar. Die CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg setzt sich für den Erhalt der Linie ein.

Schneckentempo beim Planungsprozess zum Umbau des Ankogelbades

Nach Kenntnis der CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg soll eine von den Berliner Bäderbetrieben (BBB) für den 8.10.2018 geplante Bürgerversammlung bezüglich des Ankogelbad-Umbaus verschoben werden. Der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg, Hagen Kliem, kritisiert die Absage und mahnt alle Beteiligten, die Planungs- und Arbeitsabläufe zu straffen und transparent zu kommunizieren.

Gewalteskalation bei 'Potse' & 'Drugstore' - wer trägt die Verantwortung dafür?

In der Nacht vom 15. zum 16. September 2018 feierten die Jugendzentren „Potse“ und „Drugstore“ ihren 46. Geburtstag mit einem Punkrockfestival. Wegen Nachtruhestörung musste die Polizei die Veranstaltung schließlich abbrechen, doch die Gäste leisteten Widerstand. Sachbeschädigungen, Festnahmen und ein verletzter Polizist waren die Folgen der Eskalation.